Logo

Praxis für Parodontologie und Implantologie
Dr. Edith Hernichel-Gorbach MS
Bahnhofstraße 40 · 65185 Wiesbaden

Praxis für Paradontologie und Implantologie Wiesbaden
Textbeginn

Schwere allgemeinmedizinische Folgen von unbehandelten Zahnfleischerkrankungen

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass unbehandelte Entzündungen des Zahnfleisches (Parodontitis) verschiedene Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen haben können. Liegt bei einem Patienten eine unbehandelte Parodontitis vor, steigt dessen Risiko für Herzinfarkt und Hirnschlag. Bei Patienten mit Diabetes (Zuckerkrankheit) führt eine unbehandelte Zahnfleischerkrankung zu einem Anstieg eines Blutzuckerwertes, dem sogenannten HbA1C. Die Behandlung der Parodontitis bei zuckerkranken Patienten hat einen positiven  Effekt auf die  Blutzuckerwerte.

Bei Frauen kann eine unbehandelte Zahnfleischerkrankung zu einer erhöhten Rate an Frühgeburten und zu reduziertem Geburtsgewicht des Babys führen.

In jedem Fall ist es sinnvoll bei regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt diese Problematik anzusprechen und durch eine entsprechende Untersuchung des Zahnfleisches eine Parodontitis auszuschließen. Vorbeugend sollten regelmäßig professionelle Zahnreinigungen durchgeführt werden. Diese helfen die Bakterienzahl in den Zahnfleischtaschen zu reduzieren und die krankheitsauslösenden Bakteriensorten mit solchen Arten zu ersetzen, die mit einem gesunden Zahnfleisch in Zusammenhang stehen.